Zurück
 
 

Patienten St. Josef-Stift

Unser Sozialdienst unterstützt Patienten des St. Josef-Stifts bei allen Antragsformalitäten.

Patienten des St. Josef-Stifts, die nach ihrem akutstationären Aufenthalt eine Anschlussrehabilitation (AHB) im Reha-Zentrum am St. Josef-Stift anschließen wollen, können bereits bei der ambulanten Vorstellung im St. Josef-Stift oder am Tag der stationären Aufnahme die Formalitäten für den Reha-Antrag mit dem Sozialdienst des St. Josef-Stifts regeln.

Für das erste Kontaktgespräch mit dem Sozialdienst sollten Sie genau wissen, welcher Kostenträger für Ihren Reha-Aufenthalt zuständig ist. Für Patienten, die Altersrente oder Erwerbsminderungsrente auf Dauer beziehen, ist das in der Regel die entsprechende Krankenkasse; in anderen Fällen die Rentenversicherung. Diese Information hilft uns, Verzögerungen zu vermeiden. 

Der Antrag für Ihre Anschlussheilbehandlung kann erst nach erfolgter Operation vom Sozialdienst an Ihren zuständigen Kostenträger geschickt werden. Erst dann entscheidet sich, ob der Kostenträger dem Aufenthalt in der Reha-Klinik Ihrer Wahl zustimmt. Sobald eine Bestätigung der Kostenübernahme für das Reha-Zentrum am St. Josef-Stift vorliegt, bemühen wir uns um einen nahtlosen Übergang vom Krankenhaus in Ihre Anschlussheilbehandlung.

Wenn Sie ein oder mehrere unserer Wahlleistungsangebote in Anspruch nehmen möchten, können Sie Ihre Wünsche bereits beim Erstkontakt mit dem Sozialdienst anmelden. Wir merken sie dann entsprechend vor. Bitte klären Sie die Kostenübernahme gegebenenfalls mit Ihrer privaten Krankenversicherung.

Antrag für eine ambulante Anschlussrehabilitation

Im Reha-Zentrum am St. Josef-Stift besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit der ambulanten Rehabilitation.

Der Antragsweg für eine ambulante Rehabilitation im Reha-Zentrum am St. Josef-Stift ist für Patienten des St. Josef-Stifts identisch mit dem oben beschriebenen Verfahren.

Ambulanten Reha-Patienten steht dasselbe medizinische, pflegerische und therapeutische Angebot zur Verfügung wie stationär aufgenommenen Patienten.

Bezüglich Informationen zur täglichen Anfahrt ins Reha-Zentrum stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes zur Verfügung. 

 
 

Ihre Ansprechpartnerinnen im Sozialdienst

Sozialdienst
Sozialdienst
 
02526 300-1490, -1493, -1496, -1498; Fax: -1495
 
&nbps;

Alle Felder mit „*“ sind Pflichtfelder.